Das Junge Bündnis für Geflüchtete

Das Junge Bündnis für Geflüchtete ist ein Zusammenschluss von Münchner Jugendverbänden, studentischen Initiativen und Einzelpersonen. Bündnismitglieder sind unter anderem einige der Jugendorganisationen der politischen Parteien, der BDKJ, die Evangelische Jugend, die Gewerkschaftsjugend des DGB und der Kreisjugendring München-Stadt. Das Bündnis möchte auf die Lebenssituation der Flüchtlinge aufmerksam machen und die Flüchtlinge hier vor Ort unterstützen. Unter den Jugendlichen sowie in der gesamten Gesellschaft wollen wir für eine Willkommenskultur werben und als gutes Beispiel vorangehen. Zu diesem Zweck richten wir unsere gemeinsamen Forderungen an die Politik. Wir betreiben Bildungsarbeit, führen gemeinsame öffentlichkeitswirksame Aktionen und Veranstaltungen durch und entwickeln ein studentisches Patenprogramm für junge Geflüchtete.

Bildungsangebote des Jungen Bündnisses für Geflüchtete zu „Flucht und Asyl“

Das Junge Bündnis für Geflüchtete bietet Workshops zum Thema "Flucht und Asyl" für Schulklassen (ab Klasse 9) und Jugendverbände an. So führten wir 2015 über 30 Workshops erfolgreich durch und erreichten somit mehr als 700 SchülerInnen und Jugendliche. Weitere Informationen zum Bildungsangebot und zur Buchung der Workshops findet Ihr hier: JBfG_Bildungsangebot2016.pdf

Wenn Ihr mehr über das Bündnis und seine Aktionen erfahren wollt, dann schaut auf unserer Bündnis-Homepage oder auf Facebook vorbei. In der Juli-Ausgabe der größten deutschen Bildungszeitschrift "e&w" findet ihr außerdem ein Interview dazu: e_w_JBfG_Interview_Juli2016.pdf

KJR